Länderabend Afghanistan - NFR e.V. News - NFR Rödermark e.V

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Länderabend Afghanistan

Herausgegeben von in Reportage ·
Dass es ein besonderer Abend werden wird, das wurde schon bei den Vorbereitungen klar. Und dass die afghanische Gastfreundschaft sich in allem, was diesen Abend ausmachte, niederschlagen würde, das wurde spätestens am Abend des Länderabends, am 29.3. klar. 130 Gäste wurden im Vorfeld kalkuliert, aber für 200 schon mal vorsichtshalber gekocht. Alle wurden satt, auch wenn die geschätzte Zahl der Anwesenden 250 betrug, 50 davon waren bestimmt Kinder.

Die Presseankündigungen wie auch das Werbefahrrad an Bahnhof in Ober-Roden mit netten Texten, die im Plauderton zum Kommen einluden, und die sprichwörtliche Werbetrommel der Ehrenamtlichen und der afghanischen Gastgeber hatten es wirklich geschafft, dass ungefähr 40 deutsche Gäste kamen. Nach Vorträgen über die Geschichte des Landes, die besondere geografische Lage und die wirtschaftlichen Möglichkeiten aufgrund bedeutender Bodenschätze wurden die deutschen Gäste gebeten, als erste sich am Buffett zu bedienen. Danach wurden die Frauen und die Kinder eingeladen, die Männer bedienten und behielten den Überblick, ob alle satt werden.

Der Abend steuerte auf den Höhepunkt hin. Eine Musikgruppe mit original afghanischen Instrumenten heizte den hauptsächlich männlichen und hauptsächlich jungen Tänzern ein. Dass die Frauen auch tanzen wollten, wurde mit Begeisterung aufgenommen und dann auch ausgeführt. Aber schnell gewannen die jungen Männer, die sich von der rhythmischen orientalisch klingenden Musik hinreißen ließen, wieder die Oberhand. Mit Rücksicht auf die Nachbarn wurde die Musik zu späterer Stunde etwas leiser, aber wie erzählt wurde, konnte man auch ohne Musik bis 2 Uhr morgens tanzen.

 

 




Auswahl News
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü